JAV Halbzeittreffen – Ein Jahr vor und nach der Wahl

22 Jugendvertreter besuchen Asylbewerberheim in Hoyerswerda

Am Wochenende des Reformationstages haben sich Jugendvertreter aus dem Bezirk Cottbus getroffen, um am traditionellen JAV Halbzeittreffen teilzunehmen. Schwerpunktthemen des Treffens war es, eine Bilanz der Halbzeit in dieser Legislaturperiode der JAV-Arbeit zu ziehen, einen Ausblick bis zur Wahl zu erarbeiten und sich mit der Asylpolitik zum einen faktisch zu beschäftigen, aber auch einmal einen persönlichen Einblick durch den Besuch im Asylbewerberheim Hoyerswerda zu bekommen.

PZ

JAV HZT 2015 1

„Alle reden von Asylpolitik, es gibt kaum noch ein anderes Thema und jetzt „muss“ ich mich auch noch an diesem Wochenende damit beschäftigen.“ So dachten auch an diesem Wochenende Teilnehmer unseres Halbzeittreffens. Dennoch wurde beim Seminarfeedback dieser Punkt besonders gelobt. Sich einmal faktisch mit diesem Thema auseinanderzusetzen, -Was heißt es eigentlich einen Asylantrag zu stellen? -Was bekommen Flüchtlinge eigentlich wirklich? -Warum fliehen sie? -Welche Gesetze, Abkommen und Verordnungen gelten eigentlich?- war genau das Richtige. Zum Schluss gab es noch einen persönlichen Vortrag eines Vattenfall-Azubis der selbst als Asylbewerber nach Deutschland kam.

Anschließend ging es mit warmer Winterbekleidung und Freizeitutensilien für die Flüchtlinge ins Asylbewerberheim nach Hoyerswerda. „Beim gemeinsamen Kaffee und Kuchen kamen wir erstaunlich schnell mit vielen Bewohnern ins Gespräch. Man braucht schon eine Weile, die persönlichen Geschichten und Eindrücke zu verarbeiten. Immerhin fahren wir jetzt in die Pension zum gedeckten Tisch und anschließend geht es ins Abendprogramm, dass ist ein Kontrastprogramm“, so Daniel Brendler, ein Teilnehmer aus Cottbus, nachdenklich.

Nach oben