#EureLausitzerEnergieExperten

Energiewende - aber richtig! - Themenübersicht

Schön, dass du auf unsere Seite gefunden hast. Keine Angst, jetzt bekommst du kein Grundsatzreferat zur deutschen Energiepolitik. Wir, als IG BCE Bezirk Cottbus, wollen nur mal kurz zum Nachdenken anregen und würden uns freuen, wenn in unserem Land auch mal über das „Wie“ diskutiert wird.

Immerhin kommt Strom aus der Steckdose und das 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr, obwohl die Sonne jeden Tag untergeht und der Wind nicht immer weht.

Dafür stehen #EureLausitzerEnergieExperten. Bergmann und Bergfrau, Kraftwerkerin oder Kraftwerker, „Netzer“ und die freundliche Kolleginnen und Kollegen vom Kundenservice deines Stromanbieters. Sie alle stehen Tag für Tag für dich zur Verfügung.

Sex im Dunkeln mit Rand
28.11.2017
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Die Energiewende ist sehr komplex, kann aber auch grundlegende Punke recht einfach sein. Strom, den ich jetzt verbrauche, muss jetzt produziert werden! Was ist, wenn Sonnen- und Windenergie nicht zu Verfügung steht? – Dann brauchen wir Speicher, die haben wir nicht im Ansatz! Bis hierhin herrscht weitgehend Einigkeit zwischen Befürwortern und Gegnern.

Ein paar weitere Fragen können helfen eine faktenorientierte Debatte auszulösen. Immer noch kommt in Deutschland ca. 70% der verbrauchten Energie aus Kraftwerken mit fossilen Energieträgern. Dies, obwohl theoretisch die installierte Leistung der erneuerbaren Energien Deutschland versorgen könnte, wenn sie rund um die Uhr zur Verfügung stehen würde. Wie wollen wir das kompensieren? Was passiert, wenn der beschlossene Ausstieg aus der Kernenergie 2022 vollzogen ist? Wollen wir dann auf die heimische Braunkohle verzichten? Und dann? Wo kommt dann der Strom her wenn, wie z. B. letztes Jahr 6 Wochen keine Sonne scheint und der Wind nicht weht? Kommt dann der Strom aus Frankreich, Belgien, Polen …? Wie betreiben die ihre Energieversorgung? Was kostet uns die Energiewende in der aktuellen Form? Welchen Anteil hat Deutschland am weltweiten CO2-Ausstoß? Macht es Sinn ein Energiewendekonzept zu entwickeln, welches die Bezahlbarkeit, die Versorgungssicherheit und die Machbarkeit beinhaltet, um es dann zu exportieren?

Vielleicht habt ihr Lust, die Diskussion auf Arbeit oder im privaten Umfeld zu führen. Für die, die mehr Informationen haben wollen, haben wir mal ein paar Links zusammengestellt.

#EureLausitzerEnergieExperten

Nach oben